Foto privat.

Ines Helke, unsere erste Jugendleiterin, wurde von leidmedien.de wegen ihrer Rolle als Gebärdenchorleiterin interviewt. Ines rief 2014 den Gebärdenchor „HandsUp!“ ins Leben, die bisher schon große Erfolge in Hamburg verbuchen durften. Wir vom Jugendvorstand sind sehr stolz auf ihre Leistung und möchte den Beitrag gern mit euch teilen:

Auszug:

Menschen erwarten eine Schwerhörigkeit eher bei älteren Personen“, sagt Ines Helke. Judyta sprach mit der Hamburgerin über ihre Kommunikationsweise, ihre Forderungen bezüglich der Inklusion und ihre Arbeit beim Gebärdenchor „HandsUp“

Lies das ganze Interview hier weiter!

Skip to content