Letztes Jahr gab es die Woche der Inklusion und dieses Jahr gibt es nun die Zeit für Inklusion. Mit über 200  Angeboten im Zeitraum vom 19. September 2018 bis zum 3. Dezember 2018 lädt die Senatskoordinatorin Ingrid Körner zum Mitmachen ein. Alle Angebote könnt ihr aus dem Programmheft entnehmen.

Die Jugendgruppe Hamburg im BdS e.V. bietet zusammen mit dem Gebärdenchor HandsUp und dem treffpunkt.altona ebenfalls zwei Angebote an:


Samstag, den 17. November 2018

14.00 bis ca. 17.00 Uhr – Kindergeschichte „Kleine Raupe Nimmersatt“ mit Gebärden und in Deutscher Gebärdensprache

Zuerst wird die Geschichte „Kleine Raupe Nimmersatt“ vorgelesen und gleichzeitig in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Danach lernen wir gemeinsam die Gebärden aus der Geschichte. Wer möchte kann die Gebärden vor einer Kamera zeigen. Dies werden wir in einem Kurzfilm festhalten.
Eine Kreativstation zur Kindergeschichte wird es auch geben.

Ort: treffpunkt.altona, Große Bergstraße 189,
22767 Hamburg

Teilnehmer/innen: An alle
Barrierefreiheit: Barrierefreie Räumlichkeiten und barrierefreie Toiletten. Für die barrierefreie Kommunikation stehen Gebärdensprachdolmetscher und Schriftdolmetscher zur Verfügung. Für Hörgeräte Träger/-innen und für Cochlea Implantat Träger/-innen steht die Induktionshöranlage bereit.
Kosten: kostenlos
Anmeldung und Ansprechperson: Anmeldung bis Sonntag, den 11.11.2018.
Ines Helke, i.helke@alsterdorf-assistenz-west.de


Samstag, den 24. November 2018

10.00 bis 16.00 Uhr – Gebärdenpoesie mit dem inklusiven Gebärdenchor „HandsUp“

Im Workshop wird gemeinsam der Song „Chöre“ von Mark Forster in Gebärdenpoesie einstudiert. Am gleichen Tag werden wir Filmaufnahmen machen. Es wird ein barrierefreies Musikgebärdenpoesievideo mit Untertitel entstehen. Es gibt bereits zwei Videos mit Untertiteln zu sehen: http://www.jugru-hamburg.de/bericht- inklusionsprojekt-musikgebaerdenvideo -mit-menschen-mit-und-ohne-behinderung/

Ort: Kulturküche am Alsterdorfer Markt 18,
22297 Hamburg
Teilnehmer/innen: Menschen mit und ohne Behinderung, die sich für Gebärdenpoesie begeistern oder neu-gierig sind, sie zu entdecken.

Barrierefreiheit: Barrierefreie Räumlichkeiten und barrierefreie Toiletten. Für die barrierefreie Kommunikation stehen Gebärdensprachdolmetscher und Schriftdolmetscher zur Verfügung. Für Hörgeräte Träger/-innen und für Cochlea Implantat Träger/-innen steht die Induktionshöranlage bereit.

Kosten: kostenlos

Anmeldung und Ansprechperson: Anmeldung bis Sonntag, den 11.11.2018. Ines Helke, i.helke@alsterdorf-assistenz-west.de

Kategorien: Veranstaltung