Bei den besten Frühlingstemperaturen planten Mitglieder der Jugendgruppe eine Invasion ins JUMP House in Stellingen.

Und so ist es heute geschehen! Rund 20 Leute trudelten nach und nach ein, um das JUMP House unsicher zu machen. Jeder sprang mit, ob groß oder klein, hörbehindert oder hörend.

Angriffsorte waren Körbe werfen mit einem Ball, eine große Springfläche mit vielen einzelnen Trampolinen, ein Platz zum Völkerball spielen oder ein Kampfspiel, wo zwei Personen mit zwei „Kissen“ auf einem Balken kämpfen und die Person verlor, die als erstes im Schaumkissenbad versenkte.

Nach rund einer Stunde gab es ein kleines kurzes Wiedersehen mit vielen glücklichen, aber verschwitzten Gesichtern. Viele fanden es total cool und wünschen sich so eine Aktion für nächstes Jahr noch einmal.

Vielleicht bist Du ja das nächste Mal auch mit dabei?

– Eure Nele von der Jugendgruppe Hamburg im BdS e.V.

 

Kategorien: Archiv 2017