Sehen statt Hören berichtete heute über drei gehörlose Menschen, die ein CI bzw. zwei CIs tragen und ebenfalls Gebärdensprache können.

Auszug von der Sendungsseite:

Leben mit Cochlea Implantat

 

Ein Cochlea Implantat (CI) ersetzt als technisches Hilfsmittel die Funktion des Ohres. Dafür ist eine Operation notwendig. Danach werden durch elektrische Impulse vom CI Höreindrücke erzeugt und an das Gehirn weitergeleitet. Vereinfacht ausgedrückt: Ein CI ist ein Hörprothese – mit allen Chancen und Risiken. Wie ergeht es CI-Trägern in ihrem Leben? Was bedeutet ein CI für ihre Identität? Welcher Kulturgemeinschaft fühlen sie sich zugehörig – hörend oder gehörlos? Oder sind sie in beiden Kulturen daheim? (Quelle: https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/sehen-statt-hoeren/cochlea-implantat-lebensgeschichten-100.html)

Hier geht es zum Sendungsbeitrag in der Mediathek: Chance oder Risiko? – Leben mit einem Cochlea-Implantat