Wie bereits auch in den vergangenen Jahren besuchten wir mit den Kindern der Jugendgruppe im BdS e.V. auch in diesem Jahr das Weihnachtsmärchen im Ernst Deutsch Theater. Pünktlich zur Aufführung des Stückes rieselte leise der Schnee. Während vor dem Theater die Kinder tobten und sich über den ersten Schneefall diesen Jahres freuten, traf man im Vorraum des Theaters Ines an, die fleißig Theaterkarten an die Mitglieder verteilte.

Die Aufführung begann kurz nach 16 Uhr. Im Saal wurde es seelenruhig, als das Licht verdunkelte und gespannte Kinderaugen blickten erwartungsvoll in Richtung Bühne. Was es jetzt zu sehen und hören gibt, ist das Märchen „Rapunzel“ von den Gebrüdern Grimm. Das Besondere an dieser Aufführung: das ganze Stück wurde simultan von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Hörgeräte- und Cochlea-Implantat-Träger*innen hatten die Möglichkeit gehabt ihre Geräte mit der Induktionsschleife zu verbinden, so dass das Gesprochene direkt in die Geräte übertragen wurde.

Nach 90 Minuten verließen glückliche Kinderaugen das Theater und nun ging alles ganz schnell. Die Sitzkissen wurden zurückgebracht, die Jacken von der Garderobe abgeholt und allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr gewünscht.

Draußen rieselte immer noch leise der Schnee und in diesem Sinne wünscht die Jugendgruppe Hamburg im BdS e.V. ihren Mitgliedern ebenfalls glückliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

Kategorien: Archiv 2018